Schulwerkstattprojekt: Schülerregale für die neue Lernkultur in Eigenleistung

Ein Fortsetzungsbericht...

 

 

Nach der Planung und finanziellen Genehmigung des Projektes durch die Gemeinde begann die Herstellung der 52 Regale. Sie sollten in Zusammenarbeit von Schülern, Lehrern, Eltern und dem Förderverein in Eigenleistung für „unsere Schule“ gebaut werden. Eine Schulwerkstatt soll gegründet werden, die dieses Projekt realisiert.

 

Am 3.3.2014 starteten Herr Wiesner und ein Lehrer mit dem Zuschnitt der Regalteile. Herr Joachim Wiesner, Vater, Fördervereinsmitglied und örtlicher Schreinereibesitzer stellte dafür unkompliziert seine Arbeitskraft, sowie die für uns unverzichtbare Plattensäge und Plattenschleifmaschine seiner Schreinerei unentgeltlich zur Verfügung.

 

 

 

 

 

In geschlagenen sieben Arbeitsstunden wurden die neun Leimholzplatten aus Fichtenholz in die

 

 

 

 

 

364 benötigten Bauteile gesägt und anschließend auf der Plattenschleifmaschine geschliffen.

 

 

 

 

 

 

In den Fastnachtsferien wurden im weiteren Verlauf in einer anderen Werkstatt die erforderlichen Lamellofräsungen gefräst.

Lamellofräse mit Lamellos

 

Diese sind für die Holzverbindung zwischen den Regalböden und der Mittelwand erforderlich.

Mittlerweile wurden Lehren zum Vorstechen der Bohrlöcher und für den Zusammenbau hergestellt.

 

 

 


Zeitpunkt 4. April 2014

Inzwischen haben Schüler der Klasse 6 und 8 begonnen, die Bauteile für die Fertigung im WAG Technikunterricht weiter zu bearbeiten. Es wird dabei wie bei einer Serienfertigung in einem Betrieb gearbeitet. Wie im echten Berufsleben gilt es Stückzahlen abzuarbeiten.

 

 

 

 

Die nun augenblicklich laufenden Arbeiten sind...

104 Seitenwände (Holz) mit Hilfe einer Lehre vorstechen (Diese Arbeit ist abgeschlossen).
104 Decken und Böden (Holz) mit Hilfe einer Lehre vorstechen (Diese Arbeit ist abgeschlossen).
ca. 1350 Löcher in die Holzteile bohren (Diese Arbeit ist teilweise erledigt).
Bei 104 Rückwänden insgesamt ca. 1000 Löcher in verzinktes Eisenblech bohren (teilweise erledigt).
Bei 104 Rückwänden die Bohrlöcher und Kanten entgraten (teilweise erledigt).

Diese Arbeiten stehen noch aus:

 

  • Die gebohrten Löcher ansenken
  • Holzkanten nachschleifen
  • Holzbaugruppen zusammenbauen
  • Endmontage von 52 Regalen

 

Seit DIENSTAG, DEN 29. APRIL WIRD BIS AUF WEITERES JEDEN DIENSTAG NACHMITTAG VON 14.00 - 16.00 UHR DIE SCHULWERKSTATT STATTFINDEN AUCH HIER WIRD AN DEN REGALEN WEITER GEARBEITET. INTERESSIERTE SCHÜLER, ELTERN UND LEHRER SIND DAZU HERZLICH WILLKOMMEN UND WERDEN AUCH BENÖTIGT.

 

Mit Informationen, Anfragen,... wenden Sie sich bitte an Hr. Bischoffberger. Entweder direkt in der Schule oder über das Sekretariat. Weitere Kontaktmöglichkeit: reinbisch@freenet.de

 

29. April 2014:

 

Heute wurde zum ersten Mal in der Schülerwerkstatt gearbeitet. Aus Klasse 5 kamen Kilian und Bruno, aus Klasse 6 wurde das Team durch Philippe verstärkt. Erfreulicherweise ergänzte auch noch eine Mutter, nämlich Frau Carmen Zepf-Houssin unsere Gruppe tatkräftig. In den zwei Stunden wurde richtig gut gearbeitet und wir kamen ein ordentliches Stück voran.

 

  • Alle Blechrückwände wurden gebohrt.
  • Weit mehr als die Hälfte der Blechrückwände wurden entgratet. Eine undankbare, aber enorm wichtige Arbeit.


 

  • Fast alle Holzteile wurden fertig gebohrt.
  • 25 Teilmontagen der Seitenwand/Regalbodengruppe wurden durchgeführt.
  • Mehrere Teilmontagen der Boden/Mittelwandgruppe wurden hergestellt.

 

Bei einem so guten Arbeitseinsatz können wir das nächste Mal vermutlich die ersten Regale fertig montieren. Vielleicht werden wir ja noch von weiteren technikbegeisterten Schülern und Idealisten, die sich für unsere Schule engagieren wollen, verstärkt.

 

6. Mai 2014:

 

Heute wurde zum zweiten Mal in der Schülerwerkstatt gearbeitet. Wir waren 9 Schüler und 4 Erwachsene und konnten so mehrere Produktionsgruppen bilden. Wie beim ersten Mal wurde richtig hart, gut, intensiv und erfolgreich gearbeitet. Das Ergebnis sprach dann für sich.


  • Die ersten 13 Regale sind fertig gestellt
  • Bei einigen Regalen fehlen lediglich noch die Rückwände
  • Die Teilelemente sind fast vollständig montiert und zur Endmontage bereit

 

Die folgende Truppe war heute aktiv:

Schüler/innen: Kl. 5: Bruno, Kl. 6: Finn, Kl. 7: Benita, Anna, Sebastian, Jakob, Justin, Julian

Eltern: Hr. Houssin

Lehrer: Fr. Thiriat, Fr. Meister, Her. Bischoffberger


 

Montage der Regale im Bereich Holz

 

 

 

Endmontage der Rückwände und Endkontrolle

Aktuelles

2. Novemver 2019

 

Bildungsakademie, Oktober 2019:

--> Bericht & Bilder

 

Ferientermine:

--> Schuljahr 2019/2020

--> Schuljahr 2020/2021

Kontakt

Hochrheinschule Gailingen
Schulstr. 4
78262 Gailingen am Hochrhein

 

Schulleitung

Jochen Freiberg

 

Telefon

+49 7734 9319820

 

Telefax

+49 7734 9319821

 

Email:

rektorat@hochrheinschule.de

 

Sekretariat:

Montag: 8.00 - 11.00 Uhr

Dienstag: 8.00 - 10.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 10.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 - 10.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 10.00 Uhr

 

Rektorat:

nach Absprache

 

Nutzen Sie auch unser

Kontaktformular

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hochrheinschule Gailingen